Unternehmerberatung

Theorie der morphischen Felder (nach R. Sheldrake):

Rupert Sheldrake, der Begründer der Theorie der morphischen Felder, geht davon aus, dass diese Felder, die beispielsweise mit Zellen, Individuen, sozialen Gruppen, Verhalten, geistigen Tätigkeiten oder auch Orten verbunden sind, eine Art von Gedächtnis besitzen, welches von kumulativem Charakter ist.

Den Einfluss, den z.B. vergangenes Verhalten über morphische Felder auf späteres, ähnliches Verhalten ausübt, nennt er morphische Resonanz.

Je öfter schließlich ein spezifisches Verhalten von unterschiedlichen Individuen ausgeführt wurde, desto intensiver wird die morphische Resonanz und desto leichter lässt sich dieses Verhalten in der Zukunft aneignen.